Am 14. Juni fand die Aargauer Einzelmeisterschaft in Frick statt. Bereits in den frühen Morgenstunden standen die Judokas des Judo Club Magden im Einsatz, um ihr Können  erfolgreich unter Beweis zu stellen. Alle Teilnehmer haben sich wacker geschlagen und nach anstrengenden Kämpfen konnte jeder Magdener mit einer Medallie den Heimweg antreten.

  • Goldmedaillengewinner und damit neue Aargauer Meister sind: Mika Quenzer, Jon Elsener, Cédric Bühler
  • Eine Silbermedaille eroberten sich: Cyrille Keller, Benjamin Schaffner, Iris Meyer, Patrice Bühler
  • Eine Bronzemedaille ging an: Maika Pietzonka, Hunter Cron, Pascal Meyer, Ramona Stalder, Janik Stalder, Dominik Rickenbacher, Beat Rickenbacher

Herzliche Gratulation an alle!

Der Verein freut sich über die rege Beteiligung und blickt voraus auf die folgenden Freundschaftsturniere.

Am 21. Juni besuchte der Judo Club Magden am 21. Juni den National Judo Day in der Wankdorfhalle in Bern. Dort lernten die Judokas unter der Leitung erfahrener Judolehrer neue versierte Techniken. Gemeinsam mit 350 begeisterten Judokas aus der ganzen Schweiz konnte so das Judowissen weiter ausgebaut werden.

Am 25. März fand die ordentliche Generalversammlung des Judo Club Magden statt. Die Geschäfte konnten alle wie vorgesehen durchgeführt werden. Die Jahresrechnung wurde mit einem guten Ergebnis verdankt und alle Vorstandsmitgleider wurden in ihrem Amt bestätigt. Der Verein konnte seine aktive Mitgliederzahl erfreulicherweise im vergangenen Jahr um mehr als 15% steigern. Besonders geehrt wurden die aktiven Mitglieder, welche dieses Jahr ein Jubiläum feiern können:

  • Andreas Berner, 30-jähriges Jubiläum
  • Patrice Bühler, 10-jähriges Jubiläum
  • Joël Brühwiler, 10-jähriges Jubiläum
  • Noé Bell, 10-jähriges Jubiläum
  • Tadeo Bell, 10-jähriges Jubiläum
  • Cédric Bühler, 10-jähriges Jubiläum
  • Tim Elsener, 10-jähriges Jubiläum
  • Pascal Meyer, 10-jähriges Jubiläum

Herzliche Gratulation!

Am 24. Januar fanden die jährlichen Gürtelprüfungen des Judo Club Magden statt. Was in den vergangenen Wochen gelernt und trainiert wurde, konnten nun alle unter Beweis stellen. Alle Judokas haben ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Folgende Gürtel konnten vergeben werden:

3 Halbblau, 1 Grün, 1 Orange, 3 Halborange, 6 Gelb, 14 Halbgelb

Herzliche Gratulation!

Am Samstag, 6. Dezember fand unsere Clubmeisterschaft in der Turnhalle Magden statt. Mit knapp 30 Judokas haben wir einen neuen Teilnehmerrekord in den letzten Jahren erreicht. Vom 6-jährigen Weissgurt bis zum über 20-jährigen Braungurt haben sich alle in ihren Gewichts- oder Altersklassen gegeneinander gemessen. Für die Jüngsten war es zum Teil die erste Gelegenheit, an einem Wettkampf teilzunehmen. Es war eindrücklich zu sehen, wie auch die Kleinsten grossen Kampfwillen und Mut bewiesen haben. Nach einem japanischen Reihenkampf ging es schliesslich zur Siegerehrung und Pokalvergabe für die besten Judokas sowie den besten Techniker. Zum Abschluss erhielten alle Judokas ein neues Judoclub T-Shirt, ein süsses Geschenk sowie ein Santiglaus-Säckli. Ein herzliches Dankeschön an alle, welche zum guten Gelingen des Anlasses beigetragen haben. Link zu den Fotos.

Am Sonntag, 3. November fand wiederum das Freundschaftsturnier der Judo Clubs Magden, Möhlin und Pratteln statt. Mehr als 40 Judokas trafen sich in der Turnhalle Magden. Für einige war es die erste Möglichkeit überhaupt, Turniererfahrung zu sammeln. Mit grosser Freude und Engagement wurden die Kämpfe ausgetragen und zum Schluss konnten alle mit Edelmetall ausgezeichnet werden. Ein grosses Dankeschön an alle Helfer für den gelungenen Anlass. Link zu den Fotos.

Am 21. September hat der trinationale slowUp Basel-Dreiland stattgefunden. Auch in diesem Jahr hat der Judo Club Magden wieder am slowUp teilgenommen. Um 10.00 haben sich rund 20 Judokas mit Eltern und Geschwistern auf die 20 km der Ostschlaufe gemacht. Zwar waren die Wetteraussichten nicht perfekt, dennoch haben sich die Teilnehmer mit viel Spass und Enthusiasmus auf die Strecke gemacht. Leider wurden wir nicht ganz von Ereignissen verschont. So haben ein paar Bekanntschaft mit dem Sanitätsposten gemacht. Zum Glück sind alle wohlauf. Trotzdem gute Besserung!